logo

Spielwiese für Nachdenkliche:
Nachgefragt ... Nachgehakt ...

Ausführliches zu Spielwiese für Nachdenkliche

User Mental Models

Definition


Another attitude - my own - is more pessimistic: experimental psychology is not going on to succeed unaided in elucidating human mentality; artificial intelligence is not going on to succeed unaided in modelling the mind; nor is any other discipline - linguistics, anthropology, neuroscience, philosophy - going on to have any greater success.


Erläuterung


Das Zitat ist "Johnson-Laird", nicht "ich". Johnson-Laird, der Piaget immerhin erwähnt, passt m.E. seine Definition eines mentalen Modells an interdisziplinäre Anforderungen, aber nicht an Bewußtseinsprozesse an. M.E. nach möchte Johnson-Laird eine Mensch-Maschine-Schnittstelle definieren - und das subsummiere ich unter "User Mental Modell". Für mich ist das auf Piaget gründende "Mentale Modell" umfassender.
Wie Singer" ausführt, sind "künstliche Intelligenz" und "mentale Modelle" auf absehbare Zeit unvereinbar, weil sie verschiedenen Paradigmen folgen: Die künstliche Intelligenz möchte mit dem Lötkolben nachmachen, was das Gehirn evolutionär erworben hat.
Selbst neuronale Netze, deren Sinn es ist, nicht-berechenbare Funktionen wie Mustererkennung zu adaptieren, sind nicht angemessen als technisch erzeugte Bewußtseinsprozesse.



Literatur :
Mental Modells in Cognitive Science - P.N. Johnson-Laird in Cognitive Science 4: S.71 -115 (1980)